Astrid Karuna Feuser

Collagen

 

 

 

 

 

 

 

Collagen bilden einen wichtigen Werkblock. Streng genommen handelt es sich nicht bei allen Arbeiten um Collagen, und zwar immer dann, wenn die Bildelemente nicht geklebt, sondern mit dem Tacker zusammengefügt werden. Die dann deutlich sichtbaren Tackerklammern und die Krudität der zeichnerischen Elemente bilden dabei einen eigenwilligen Kontrast zu den >>schönen<< farbigen Papieren und glänzenden Folien, mit denen sie kombiniert werden. Die gewählten Papiere mit ihren Strukturen und Farben imaginieren Ebenen und Tiefen, welche den zweidimensionalen Arbeiten eine scheinbare Dreidimensionalität verleihen.