Astrid Karuna Feuser

Digital Art

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufbruch zu neuen Welten 

 

Zusätzlich zu ihren anderen Arbeitsfeldern hat Astrid Feuser die kreativen Möglichkeiten des Computers für sich entdeckt, um mit Hilfe spezieller Programme virtuelle Welten zu kreieren. Diese stehen im Gegensatz zu den eher archaisch wirkenden Bildern, die sie mit traditionellen künstlerischen Mitteln erschafft. In den digitalen Arbeiten entfalten sich weitläufige Landschaften, oft in Kombination mit fremdartigen architektonischen Gebilden. Obwohl ausschließlich am Computer generiert,  wirken diese Feuser-Szenarien nicht fiktiv auf den Betrachter, sondern real, weil er in seiner Vorstellung glaubt, diese Welten zu kennen, ja bereits gesehen zu haben. Es ist zu vermuten, dass uns die neuen Feuser-Welten so bekannt erscheinen, weil sie bereits als archetypische Modelle in unserer Seele existieren. Der Sehnsuchtsgedanke, der diesen Arbeiten innewohnt, ist ein urmenschliches Phänomen, das uns in unserer Existenz aus dem Unterbewusstsein heraus vertraut ist. So lassen wir uns gerne zu Entdeckungsreisen in diese Welten und zu neuen Horizonten entführen.

 

Peter Kerschgens