Astrid Karuna Feuser

Pop Up

 

 

 

Pop-Up-Bücher lassen beim Aufschlagen einer Seite ein durch Falttechnik integriertes Element herausspringen, wodurch ein faszinierender räumlicher Effekt entsteht. Seit 1860 waren deutsche Künstler maßgeblich an der weltweiten Verbreitung dieses Buchtyps beteiligt. Zu den bekanntesten gehört Lothar Meggendorfer (1847–1925), der als wichtiger Wegbereiter der beweglichen Bücher besonders geschätzt wird.

Astrid Karuna Feuser integrierte dieses Genre in ihre Arbeitsfelder, um auf diesem Weg außergewöhnlich lebendige Unikate zu schaffen.